annika stoll 🧬
work   about   instagram


DE / EN

Hyperfluid Circumstances

Performance, 2020

Drei Performerinnen interagieren mit den im Raum installierten Objekten. Eingebettet in eine inszenierte Wohlfühlatmosphäre und unter Einbeziehung von Klang und Duft werden die Rezipient*Innen graduell und immersiv in die Performance einbezogen. Nachdem die Performerinnen nach und nach den Raum verlassen, bleiben die Rezipient*Innen allein im Raum zurück. Inwiefern lässt sich eine Verantwortung, die bei Formen der affektiven und immateriellen Arbeit häufig ungleich verteilt ist, in eine Form der kollektiven Fürsorge umwandeln?